Kirschkuchen mit Streuseln – ein suessundseliger Abschied vom Sommer

Kirschkuchen mit Streuseln

Der Kirschkuchen aus der Bäckerei hat immer so eine feste, saftige Schicht aus Kirschen unter den Streuseln. Bei den klassischen Kirschkuchen-Rezepten, an die ich mich bislang gehalten hatte, gingen die einzelnen Kirschen in den Streuseln verloren oder trockneten beim Backen an. Ich habe mich eine ganze Weile gefragt, wie all die Bäckereien diese saftige Kirschsaftmasse rund um die Kirschen hinbekommen. Pudding ist die Lösung! Eigentlich logisch. Auch bei verschiedenen Apfelkuchen dicke ich die Äpfel schließlich mit Puddingpulver an. Ich habe mich also ans Werk gemacht und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden! :-)

Nun ist zwar schon fast Herbst und ich habe den Kuchen schon vor einer Weile gebacken, wie ihr an den Bildern erkennen könnt. Aber Kirschen aus dem Glas gehen ja nie aus und dieser saftige Kirschkuchen mit Streuseln schmeckt genauso gut bei einem gemütlichen Kaffeeklatsch in der Küche. Daher möchte ich ihn euch dieses Jahr nicht mehr vorenthalten.

Kirschkuchen mit Streuseln

Zutaten für eine Springform (26 cm)

Für den Boden:

  • 200 g  Mehl
  • 80 g  Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 1 Glas Sauerkirschen (entsteint)
  • den Saft der Kirschen
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver

Wer es besonders saftig und fruchtig mag, kann hier auch jeweils zwei Gläser bzw. Päckchen nehmen. Dann den Rand später etwas höher ziehen.

Für die Streusel:

  • 80 g Butter
  • 80 g brauner Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Messerspitze Zimt

Zubereitung des Kirschkuchens:

1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und eine Springform einfetten. Ich klemme zwischen Boden und Rand immer Backpapier, so bekomme ich den Kuchen im Anschluss leichter auf die Tortenplatte.

2. Die Zutaten für den Boden zu einem Knetteig verarbeiten, kreisrund ausrollen (etwas größer als springformgroß) und in die Form geben, einen Rand hochziehen.

3. Die Sauerkirschen abseihen und gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Von 1/2 Liter Kirschsaft ein wenig abnehmen und mit dem Puddingpulver verrühren. Den Rest des Saftes aufkochen und nach und nach die Puddingsaft-Mischung unterrühren. Erneut kurz aufkochen. Dann auf den Kirschen verteilen.

4. Für die Streusel Zucker, Mehl und Zimt in eine Schüssel geben. Butter im Topf erhitzen und schmelzen. Dann in die Schüssel geben und mit Fingern, Knethaken oder zwei Gabeln zu groben Streusel verarbeiten. Die Streusel auf die Kirschmasse verteilen. Backen.

Backzeit: 50-60 Minuten bei 175 Grad

5. Auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

Kirschkuchen

Ich habe den Kirschkuchen mit Vanille Vla aus dem Nachbarland gegessen. Die cremige Vanille passt ganz prima zu den knusprigen Streuseln und den fruchtigen Kirschen. Der Kuchen sollte allerdings auch mit Sahne schmecken. ;-)

Kirschkuchen mit Vanille VlaHmm… Was meint ihr zu diesem Kuchen?

Ein Gedanke zu „Kirschkuchen mit Streuseln – ein suessundseliger Abschied vom Sommer

  1. Der Kirschkuchen ist auch noch ein paar Tage nach dem Backen schön saftig – wenn noch etwas übrig sein sollte -. Super, wenn man für ein größere Feier schon mal vorbacken möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.