Hafer-Schmand-Plätzchen – Kekse mal ohne Zucker

Hafer-Schmand-Plätzchen

Kennt ihr das auch? So viele süße Leckereien in der Adventszeit. So herrlich Lebkuchen, Marzipan, Nougat und Spekulatius auch sind, aber ab und an ist ein Plätzchen ohne Zucker auch nicht schlecht. Deshalb habe ich heute zum 4. Advent einmal ein Plätzchen-Rezept für euch, das nicht so süß ist — aber trotzdem lecker ist: Hafer-Schmand-Plätzchen. Bei diesen Keksen bringt nur der Klecks Marmelade bzw. Gelee und ein paar Streusel Hagelzucker die Süße ins Gebäck.

Weiterlesen

Eierlikörkuchen – fluffig-weicher Gugelhupf

Heute gibt es mal wieder ein Rezept meiner Oma: Eierlikörkuchen. Nicht nur zu Ostern, sondern das ganze Jahr kommt dieses herrlich fluffige Backwerk bei mir auf den Tisch. Er lässt sich blitzschnell und einfach backen und ist deshalb auch in der ganzen Familie beliebt. Und bleibt einmal etwas übrig, kann man ihn wunderbar einfrieren und portionsweise wieder auftauen. Bei Partys, an Geburtstagen oder auch zum Picknick oder Grillen – immer wieder ein Hit ;-)

Eierlikörkuchen

Weiterlesen

Bischofsmütze: Gugelhupf mit Schoko, Cranberries und Mandeln

Dieser Gugelhupf hat es in sich: Schokoladenstückchen, Cranberries und Mandeln sorgen bei dem fluffigen Kuchen für den besonderen Biss. Ein vererbtes Rezept von meiner Oma aus Nordfriesland. Eigentlich ist die ursprüngliche „Bischofsmütze“ mit Rosinen, aber ich wollt es einfach mal variieren — zumal mein Freund keine Rosinen mag.

Außerdem ist das Rezept auch in Sachen Schokolade etwas anders geworden als das Original. Mir ist einfach ein kleines Malheur passiert, das sich positiv auf das Ergebnis auswirkte.

Gugelhupf Schokolade Mandeln Cranberries

Weiterlesen

Obstkuchen Quattro Frutti – ein letzter Gruß des Sommers

Die letzten Tage des Sommers stehen vor der Tür. Das bedeutet Erntezeit für herrlich leckere Früchte in diversen Formen und Farben, die nur darauf warten, in einen fluffigen Rührteig zu fallen und zu versinken. Der Obstkuchen Quattro Frutti ist ein kleines Stück Sommerglück.

Das Schöne an dem Rezept ist, dass es so einfach und schnell ist. Einfach auf dem Wochenmarkt stöbern und die Früchte mitnehmen, die einen gerade anlachen. Zu Hause in fünf Minuten einen Rührteig mixen und nach einer halben Stunde Backen hat man einen wunderbar lockeren und saftigen Kuchen. Und schon hat man sogar bei miesem Wetter den Sommer eingefangen.

Der Obstkuchen bleibt eingetuppert oder mit Alufolie bedeckt sogar mehrere Tage frisch. Wer im Winter seine Erinnerungen an einen schönen Sommer hervorholen möchte, der friert den Rührkuchen einfach ein. Klappt prima!

Gut, dass ich jetzt wieder auf dem Land wohne. Mit den Feldern und Wiesen vor der Nase erlebt man den Ablauf der Jahreszeiten viel intensiver – und Obstbäume und Sträucher stehen auch an jeder Ecke. Den Obsthändler meines Vertrauens habe ich im Dorf bereits gefunden. Naja, es gibt auch nur einen. ;-) Ein kleiner Laden mit Obst und Gemüse in Papiertüten, bei dem der nette ältere Herr hinter dem Tresen in aller Seelenruhe meine Wünsche handverlesen einpackt. Mein Tütchen mit Brombeeren hat sogar noch einen Tesastreifen bekommen. Das nenn‘ ich mal Service.

Obstkuchen Weiterlesen

Suessundseliger Tipp: Wie Muffins und Rührteige locker und fluffig werden

Die Zahl derer, die auf trockene, zusammengefallene Kuchen stehen, ist wohl sehr gering. Zumindest sagen sie mir nicht so zu (höchstens mit einer Extraportion Sahne). Aber trocken ist nicht gleich trocken. Muffins, Rührteige und Co. können durchaus lockerleicht und damit sehr lecker sein – auch ohne den süßen Dickmacher.

Fluffige Muffins Weiterlesen

Mohn-Marzipan-Torte: Lieblingsjoghurt trifft Knusperwaffeln

Was kann man so alles mit einem großen Glas Joghurt anstellen? Vielleicht auch einen Kuchen kreieren? Na klar! Einfach die Lieblingssorte mit Frischkäse und Früchten verfeinern und auf einen knusprigen Waffelboden geben — wieder einmal eine Torte ohne Backen, einfach aus dem Kühlschrank.

Mohn-Marzipan-Joghurt-Torte

Weiterlesen

Sonnetanken und zum Abschluss ein Obstsalat – besonders fruchtig

Die ersten Sonnenstrahlen des Jahres…

Alle Leute krabbeln aus ihren Löchern, süchtig nach der klaren, warmen Luft. Die Hannoveraner sind gestern alle – mir inklusive – zum Maschsee geströmt. Es ist das schönste Schauspiel, all den Menschen zuzusehen: Paare, die Händchen haltend am Wasser entlang schlendern. Übermütige Siebenjährige, die auf der Mauer stehen und Steine ins Wasser werfen. Lange Schlangen vor dem Eiswagen. Schnatternde Freundinnen, die Beine über die Mauer baumelnd. Trotzige Dreijährige, die ihr Laufrad zu Boden werfen, weil sie doch so gern noch bleiben wollen. Eine ältere Frau, die ihrem Mann die Stufen hinunter hilft, um näher an das glitzernde Nass zu kommen. Ein Papa, sein kleines Mädchen auf dem Arm, zeigt ihr einen Fisch im Wasser. Ein korrekter Geschäftsmann mit Anzug und Krawatte, die Augen geschlossen und das Gesicht der Sonne entgegen gestreckt, entspannt. Der ungewohnt warme Wind, der mir die Haare ins Gesicht weht. Ein Gefühl von Sommer.

Abends ging mein Sommer weiter; ich habe mich noch in Ruhe mit einem Schälchen frischem Obstsalat auf den Balkon gesetzt. Ein perfekter Abschluss für den schönen Tag.

Die Sonne scheint noch länger, macht es mir nach!

Obst Weiterlesen

Zum Frühling: Eine Waldbeer-Joghurt-Torte

Willkommen!

Wir wagen es: Mit reichlich praktischer Backerfahrung, an Euphorie grenzender Motivation, wahnsinnig vielen Ideen und den ersten Fans im Gepäck starten wir unser erstes Back-Blog.

Zum Auftakt haben wir uns für eine Waldbeer-Joghurt-Torte entschieden. Frische Früchte sind zurzeit noch etwas teurer als in der Saison. Aber nach dem vielen winterlichen Zimt-, Apfel- und Schoko-Gebäck, ist die frische Torte eine köstliche Abwechslung. Die Torte schmeckt ganz leicht; zum Frühlingsanfang das Richtige.

Für die Joghurt-Torte müsst ihr ein wenig Zeit einplanen. Zubereitet ist sie schnell, aber insgesamt 1,5 Stunden Kühlzeit kommt hinzu. Unsere Erfahrung zeigt: Abkürzen ist nicht sinnvoll.

Waldbeer-Joghurt-Torte

Weiterlesen