Bratapfel-Hefekranz – himmlisch

Bratapfel-Hefekranz

Die erste Kerze auf dem Adventskranz brennt, draußen regnet und stürmt es – genau der richtige Zeitpunkt für etwas Suessundseliges aus dem Backofen. Leckere würzige Apfelstückchen eingerollt in fluffigen Hefeteig und fertig ist der Bratapfel-Hefekranz — aber nicht von mir, sondern von André, dem Hefeteigexperten in unserem Haushalt. Und ich durfte diesmal einfach nur genießen, denn der Blogbeitrag zu diesem wunderbaren Hefegebäck stammt auch von ihm. Hach, es geht doch nichts über leckeren Zimtduft aus dem Ofen — hmmm.

Weiterlesen

Apfelrosen – ein Apfel-Blätterteig-Gebäck

Apfelrosen

Zum Rezept. Samstag war ein wirklich guter Tag. Diese Art von Tagen, an denen man viele Dinge tut, die man gern macht. An denen man unheimlich viel schafft, ohne das Gefühl zu haben, gerade Dinge zu schaffen. Oder schaffen zu müssen. Ein Tag, an dem die Sonne scheint und einen trotz Wochenende früh aus dem Bett lockt. Ein Tag, an dem die gute Laune in einem sprudelt, an dem die Energie in einem laut singen möchte, obwohl das Talent es eigentlich nicht zulässt. Nun, so ein Tag war Samstag. Weiterlesen

Schneemann de luxe – Winterlicher Rührkuchen

Pünktlich zum ersten Schnee in der Heimat habe ich meine Schneemannbackform herausgeholt und einen Schneemann aus einem winterlichen Rührkuchenteig gebacken. Der Teig ist sehr saftig und bekommt durch den Zimt und das Kakaopulver eine winterlich wohlige Note.

Dieser Kuchen eignet sich besonders gut, um das Verzieren mit Fondant auszuprobieren. Eigentlich gibt es speziellen Kleber, um die Fondantteile am Kuchen zu befestigen. Den habe ich hier aber nicht verwendet, die Fondantteile halten auch so ganz gut auf dem Zuckerguss. Fondant lässt sich sehr gut verarbeiten und klebt nicht an den Händen. Ich habe mir das eher so wie Marzipan vorgestellt, aber es ist viel besser zu verarbeiten. Ich habe jetzt richtig Lust bekommen, noch mehr mit Fondant auszuprobieren.

 Schneemann-Kuchen

Weiterlesen

4. Türchen: Gedeckter Apfelkuchen und der perfekte Ort dafür

Heute gibt es in unserem suessundseligen Adventskalender etwas ganz besonders Schönes zu gewinnen: einen Cake Stand. Zur Verfügung stellt uns diesen wunderbaren Gewinn Home of Cake, ein Onlineshop für Cake Stands sowie Tortenplatten  und Glashauben.

Adventskalender_4 Weiterlesen

Apfel-Streuselkuchen mit Zimt und Pudding – ein Relikt irischer Pudding-Abstinenz

In Irland gibt es keinen Pudding; zumindest nicht, wie wir ihn kennen. Stattdessen türmt sich in irischen Supermärkten der sogenannte „Custard“ – eine vanillige Mischung aus Pudding und Vanillesauce. Erinnert mich ein bisschen an Vanille-Vla aus Holland. Als gebürtige Münsterländerin haben meine Familie und ich das eine oder andere Mal vom Katzensprung ins Nachbarland profitiert – ich in Form einer Vorratspackung cremig-süßen Vanille-Vlas, meine Eltern von der großen Auswahl an Grünpflanzen in Denekamp. Ich schweife ab… Mein Lieblings-Apfel-Crumble-Rezept im Gepäck, habe ich mich für vier irische Monate jedenfalls hervorragend gewappnet gefühlt – bis ich realisiert habe, dass ich das für den Boden so notwendige Vanille-Pudding-Pulver nicht auftreiben konnte. Die naheliegenste Lösung: flüssiger Custard statt Puddingpulver. Den konnte ich natürlich nicht in den Teig geben, stattdessen habe ich die Zimt-Äpfel damit umhüllt: Aus Apfel-Streuselkuchen wurde cremig-zimtiges Apfelglück.

Apfel-Streuselkuchen

Weiterlesen

Schwedischer Apfelkuchen nach Omas Rezept – saftiger geht’s nicht

Erinnert ihr euch an den Apfelkuchen von Ikea, der leider nicht mehr im Sortiment des Restaurants ist? Dazu gab es immer einen Klecks Vanillesoße. Fruchtig, saftig, schlotzig — einfach supergeil! Ab sofort könnt ihr ihn selbst backen, denn ich habe das Rezept für euch. Hier kommt Omas schwedischer Apfelkuchen!

Großmutters Apfelkuchen

Weiterlesen