Aprikosenkuchen mit Mandel-Streuseln – ein uuunglaublich saftiger Blechkuchen!

Streuselkuchen mit Mandeln und Aprikosen

Seit Juli begegnen uns an jeder Ecke Aprikosen. Ich mag die kleinen, runden Früchte so gern! Im Vergleich zu den meisten Nektarinen und Pflaumen lassen sie sich so leicht vom Stein lösen und mit einem Haps sind sie im Mund. Was man vorher gar nicht glaubt: Gebacken werden Aprikosen unglaublich saftig. Damit werten die kleinen Sommerfrüchte jeden noch so langweiligen Rührteig oder trockenen Biskuit auf. Statt eines Rührteigs habe ich heute einen Hefeteig für euch – genau genommen: Aprikosenkuchen mit Mandel-Streuseln. Weiterlesen

Erdbeertorte mit Mandelboden und Soja-Apfel-Pistazie-Creme

Erdbeertorte mit Mandelboden und Soja-Apfel-Pistazie-Creme mit Erdbeer-Sekt-Topping

Puuh… ist das eine Hitze!! Da kommt diese Torte gerade recht: eine prickelnde Erfrischung, ein Mix aus fruchtigen Erdbeeren, Mandeln, Pistazien – und Sekt. Mein erstes Food-Pairing-Experiment. Auf die Idee hat man uns bei den Food Blog Days in Hamburg gebracht. Dort haben wir einen Food-Pairing-Workshop besucht und gelernt, dass Zutaten, die man im ersten Moment nicht unbedingt kombinieren würde, tatsächlich sehr gut zueinander passen. Grund sind verschiedenste Aromen in den Lebensmitteln. Erdbeeren bestehen hauptsächlich aus Fruchtaromen, besitzen aber auch einige weitere Bestandteile, die für eine würzige und nussige Note sorgen. Berücksichtigt man diese weiteren Aromen, wundert es nicht, dass zum Beispiel Erdbeeren und Pistazien super harmonieren.

Hier kommt nun also mein sommerlich-fruchtig-nussiges Food-Pairing-Experiment: Erdbeertorte mit Mandelboden und Soja-Apfel-Pistazie-Creme mit Erdbeer-Sekt-Topping! ;-)

Weiterlesen

Erdbeereis – ganz einfach und schnell selbstgemacht

Wie gut, dass ich mir ein paar Erdbeeren vom Sommer eingefroren habe. Schnell mit dem Pürierstab, Zucker und Sahne/Milch vermixt – und schon hat man noch einmal den Sommer auf dem Löffel. So einfach und so lecker! Ich habe dafür noch einmal meine Eismaschine angeworfen, aber es klappt auch ohne. Bei dem herrlichen Start in den Oktober und den letzten warmen Sonnenstrahlen genau das Richtige für einen schönen Nachmittag auf dem Balkon. Dort stehen noch die Erdbeerpflanzen im Balkonkasten und färben allmählich ihre Blätter bunt. So durften sie noch einmal als Kulisse für meine Erdbeereisfotos dienen.

Selbstgemachtes Eis schmeckt sooo lecker! Probiert es unbedingt aus!

Erdbeereis

Weiterlesen

Obstkuchen Quattro Frutti – ein letzter Gruß des Sommers

Die letzten Tage des Sommers stehen vor der Tür. Das bedeutet Erntezeit für herrlich leckere Früchte in diversen Formen und Farben, die nur darauf warten, in einen fluffigen Rührteig zu fallen und zu versinken. Der Obstkuchen Quattro Frutti ist ein kleines Stück Sommerglück.

Das Schöne an dem Rezept ist, dass es so einfach und schnell ist. Einfach auf dem Wochenmarkt stöbern und die Früchte mitnehmen, die einen gerade anlachen. Zu Hause in fünf Minuten einen Rührteig mixen und nach einer halben Stunde Backen hat man einen wunderbar lockeren und saftigen Kuchen. Und schon hat man sogar bei miesem Wetter den Sommer eingefangen.

Der Obstkuchen bleibt eingetuppert oder mit Alufolie bedeckt sogar mehrere Tage frisch. Wer im Winter seine Erinnerungen an einen schönen Sommer hervorholen möchte, der friert den Rührkuchen einfach ein. Klappt prima!

Gut, dass ich jetzt wieder auf dem Land wohne. Mit den Feldern und Wiesen vor der Nase erlebt man den Ablauf der Jahreszeiten viel intensiver – und Obstbäume und Sträucher stehen auch an jeder Ecke. Den Obsthändler meines Vertrauens habe ich im Dorf bereits gefunden. Naja, es gibt auch nur einen. ;-) Ein kleiner Laden mit Obst und Gemüse in Papiertüten, bei dem der nette ältere Herr hinter dem Tresen in aller Seelenruhe meine Wünsche handverlesen einpackt. Mein Tütchen mit Brombeeren hat sogar noch einen Tesastreifen bekommen. Das nenn‘ ich mal Service.

Obstkuchen Weiterlesen

Kalte Himbeer-Amicelli-Torte: Fruchtige Joghurtcreme trifft Knusperwaffelröllchen

Neue Küche — neues Tortenglück! Diese leckere Kreation stammt allerdings noch aus meiner alten Küche ohne funktionsfähigen Backofen. Ihr ahnt es, ein kaltes Törtchen ohne Backen. Herrlich frisch mit einem Herzen aus Joghurt, Götterspeise, Himbeeren und Brombeeren. Das Besondere: Boden und Rand sind aus knusprigen, cremig gefüllten Amicelli, die für die besondere Haselnuss-Schoko-Note sorgen. Den fruchtigen Kern schützt ein Mantel aus Sahne. Die Himbeer-Amicelli-Torte – frisch, fruchtig, cremig mit süßem Schoko-Haselnuss-Keks-Crunch: Diese Kombi macht einfach selig!

Himbeer-Amicelli-Torte

Weiterlesen

Der Apfel-Quark-Kuchen mit Heidelbeeren – eine wahre Fruchtbombe

Eine Backform und eine gaaanze Kiste Äpfel. Erinnert ihr euch noch an den Backwettbewerb vor ein paar Wochen? Danke Kathrin, „Deutschland – Mein Garten“ und „Kaiser„, für die süß und seligen Pakete, die ich auf der Arbeit jedesmal mit frohem Jubel empfangen habe!

Äpfel

Was machen Zuckerbäcker nun also mit Backform und Äpfeln? Richtig, backen! Meine beiden Gewinne ergänzen sich super. Und da ich im Apfelkuchenbacken nun ja schon preisgekrönt bin, habe ich mir meinen Apfelkuchen nach Lust und Laune zusammengebacken – mein Apfel-Quark-Kuchen mit Heidelbeeren.

Ich hatte Appetit auf was Fruchtiges, ohne viel Teig.Also habe ich jede Menge Äpfel genommen und den Teig des Rezepts (ursprünglich ein Käse-Quark-Kuchen) halbiert. Weil ich Heidelbeeren schon wegen ihrer kräftigen Farbe so gerne mag, habe ich davon auch noch ein paar untergerührt. Ach ja, dem Boden habe ich mit ein paar Haferflocken noch ein wenig Biss verliehen. Nun aber zum Ergebnis…

Apfel-Heidelbeer-Kuchen Weiterlesen