Französischer Schokoladenkuchen – schokoladiger geht’s nicht

Heute haben wir eine ganz besondere suessundselige Spezialität für euch: »Moelleux au chocolat«. Dieser französische Schokoladenkuchen macht seinem Namen alle Ehre — saftig und einfach mega schokoladig! Sein Geheimnis sind viel gute dunkle Schokolade, Butter, Eier und nur ein kleiner Esslöffel Mehl. Diesen beliebten Schokoladenkuchen musste ich im Freundes- und Kollegenkreis schon einige Male als Mitbringsel für Geburtstage oder Parties backen. Einmal probiert bedeutet Suchtgefahr, vor allem für echte Schokojunkies!

Allen Mamas heute einen schönen – vielleicht ja auch schokoladigen – Muttertag!

Schokoladenkuchen

Zutaten (26er Springform):

  • 200 g gute Zartbitterschokolade (70% oder höher)
  • 200 g weiche Butter
  • 4 Eier
  • 90 g feiner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Mehl

Schokoladenkuchen Zubereitung:

1. Schokolade in Stücken in einen Schlagkessel geben und über einem warmen Wasserbad erhitzen. Butter in Stücken dazugeben und ebenfalls schmelzen. Zucker in die Schokoladenbuttermasse geben und gut verrühren. Eine Prise Salz hinzugeben. Springform fetten und mit etwas Mehl ausstreuen.

2. Die warme Schokolade abkühlen lassen. Dann langsam ein Ei nach dem anderen mit dem Mixer unterrühren. Nun den Esslöffel Mehl untermischen. Den Teig in die Springform füllen, er sollte schön luftig sein.

3. Den französischen Schokoladenkuchen nun für  25-30 Minuten im Backofen bei 160° (Umluft) backen. Der Kuchen soll in der Mitte noch etwas weich sein. In der Form abkühlen lassen.

Schokoladenkuchen

Den »Moelleux au chocolat« mit Puderzucker bestäuben. Wer mag nimmt dafür Schablonen mit beliebigen Motiven. Man kann auch getrocknete Blätter auflegen, ergibt ein schönes natürliches Muster.

Wer den absoluten Death by Chocolate möchte, schmilzt 100 g dunkle Schokolade mit 100 ml Sahne, lässt sie etwas abkühlen und gießt sie dann als Topping auf den Schokokuchen und bestäubt ihn anschließend mit Kakao. Mega schokoladig!

 

Schokoladenkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.