Zucchini-Brownies mit Schokoladenstückchen und Cashewkernen

Heute zum International Chocolate Day ist Kuchen mein Gemüse! Zucchini und Schokolade, passt das zusammen? Ja! Das Gemüse macht den Teig der Brownies noch saftiger. Mit knackigen Cashewkernen und Schokoladenstückchen wird das süße Glück komplett. Frische Brownies sind doch immer wieder genial — herrlich klebrig, süß und mega schokoladig. Hmmm… Probiert sie aus!

Zucchini-Brownie

Brownies werden in einer eckigen Form gebacken und hinterher in kleine Quadrate geschnitten. Ich  habe die Fettpfanne meines Backofens verwendet. Ihr könnt aber auch ebenso gut eine 26er Springform oder eine quadratische Form ( etwa 24 x 24 cm) nehmen. Das Rezept stammt aus meinem Lieblingsbackbuch „Back mich! Die LECKER-Backschule“. Ganz einfach und schnell gebacken!

Zutaten:

  • 150 g Zucchini
  • 50 g Edelbitter Schokolade (70 % Kakaoanteil)
  • 100 g Cashewkerne
  • 75 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 200 g brauner Zucker
  • 3 gehäufte TL Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Fett und Mehl für die Form

Zubereitung:

1. Zucchini waschen und raspeln, Schokolade und Cashewkerne grob hacken. Butter in einem Topf schmelzen und anschließend abkühlen lassen.

2. Inzwischen Mehl, Zucker, Kakao, Backpulver und Bourbon-Vanillezucker mischen. Eier in eine andere Rührschüssel geben und cremig aufschlagen. Flüssige Butter einlaufen lassen und unterrühren. Mit einem Holzlöffel die Mehlmischung gut untermischen. Zucchini, Schokoladenstücke und Cashewkernbrösel anschließend gut untermengen.

3. Teig in eine gut gefettete, mit Mehl ausgestreute Backform (27 x 18 cm „Fettpfanne“, 26er Springform oder quadratisch 24 x 24 cm) geben, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) etwa 30 bis 35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter setzen und Eine Viertelstunde in der Form auskühlen lassen. Anschließend mit Puderzucker bestäuben.

Zucchini-Brownie

Es geht doch nichts über den Duft von frisch gebackenem Schokoladenkuchen! Diesmal die amerikanische Variante. Demnächst möchte ich wieder ein Rezept mit Gemüse ausprobieren, dann aber Rote Bete. Ich bin gespannt!

Habt ihr schon einmal mit Gemüse gebacken? Was sind eure Erfahrungen?

Ein Gedanke zu „Zucchini-Brownies mit Schokoladenstückchen und Cashewkernen

  1. Also Zucchini habe ich ja bisher auch noch nie im Gebäck verwendet, aber wenn man sie wirklich nicht mehr schmeckt, wäre das optimal für mich, um den Gemüseanteil über den Tag zu erhöhen :) Ausprobieren werde ich es auf jeden Fall. Mit den Cashews in den Brownies ist das ein richtig guter Mix und schmeckt bestimmt köstlich. Bisher habe ich vor allem Walnüsse in Brownies verwendet und das ist auch sehr lecker und schmeckt mir besser als die puren Brownies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.