Sonnetanken und zum Abschluss ein Obstsalat – besonders fruchtig

Die ersten Sonnenstrahlen des Jahres…

Alle Leute krabbeln aus ihren Löchern, süchtig nach der klaren, warmen Luft. Die Hannoveraner sind gestern alle – mir inklusive – zum Maschsee geströmt. Es ist das schönste Schauspiel, all den Menschen zuzusehen: Paare, die Händchen haltend am Wasser entlang schlendern. Übermütige Siebenjährige, die auf der Mauer stehen und Steine ins Wasser werfen. Lange Schlangen vor dem Eiswagen. Schnatternde Freundinnen, die Beine über die Mauer baumelnd. Trotzige Dreijährige, die ihr Laufrad zu Boden werfen, weil sie doch so gern noch bleiben wollen. Eine ältere Frau, die ihrem Mann die Stufen hinunter hilft, um näher an das glitzernde Nass zu kommen. Ein Papa, sein kleines Mädchen auf dem Arm, zeigt ihr einen Fisch im Wasser. Ein korrekter Geschäftsmann mit Anzug und Krawatte, die Augen geschlossen und das Gesicht der Sonne entgegen gestreckt, entspannt. Der ungewohnt warme Wind, der mir die Haare ins Gesicht weht. Ein Gefühl von Sommer.

Abends ging mein Sommer weiter; ich habe mich noch in Ruhe mit einem Schälchen frischem Obstsalat auf den Balkon gesetzt. Ein perfekter Abschluss für den schönen Tag.

Die Sonne scheint noch länger, macht es mir nach!

Obst

Zutaten:

  • Verschiedene Früchte
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Schuss Saft (100 % Frucht)
  • Ggf. etwas Vanillezucker oder Honig

Wähle möglichst verschiedene Sorten Obst. Der klassische Apfel-Banane-Orange-Mix wird schnell langweilig. Wie wäre es stattdessen mal mit Blaubeeren, Mango, Johannisbeeren, Himbeeren, Pflaumen, Birnen, Kiwi, Ananas, Melone, Erdbeeren oder anderen Früchten, die du nicht alltäglich in der Küche hast.

Zubereitung

Obst kleinschneiden und mit Zitrone überträufeln. Zu dieser frühen Jahreszeit genügt eine halbe Zitrone, da die Früchte noch nicht so süß sind. Fruchtiger wird der Salat, wenn du einen  Schuss Saft hinzufügst. Am intensivsten schmeckt roter Traubensaft. Alternativ geht auch Apfel-, Orangen oder Multivitamin-Saft. Ein bisschen mehr Süße gefällig? Dann gern ein wenig Vanillezucker oder Honig unterrühren. Gut vermischen und fertig!

Obstsalat

Obstsalat_3 (Large)

Du möchtest deinen Obstsalat gemschmacklich noch ein wenig anpassen? Dann lege einige Früchte in Mandel- oder Ahornsirup ein, bevor du sie zu den anderen mischt. Wähle hierfür das festere Obst. Weiches Obst wie Johannisbeeren, Himbeeren und Banane würden unansehnlich werden.

Ich esse Obstsalat gern mit Quark und Walnüssen. Eine Vanille-Note erhält der Quark, wenn du statt Zucker Vanillezucker unterrührst.

PS: So ist mein Sonnentag zu Ende gegangen:

Sonnenuntergang

3 Gedanken zu „Sonnetanken und zum Abschluss ein Obstsalat – besonders fruchtig

  1. Pingback: Heute back ich! Ab morgen bei Tchibo | suessundselig

  2. Pingback: Osterbrunch. Rezeptideen. | Oh, wie wundervoll.

  3. Pingback: Wussten Sie schon... Johannisbeeren? | blog.speisekarte.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.