Halloween: Gruselig-süße Desserts und Snacks – Teil 2

Schon in Halloween-Stimmung? Weiter geht es mit unserem Teil 2 der gruselig-süßen Desserts und Snacks. Wie bereits die Marzipan-Gruselfinger und die Dracula-Gebisse haben wir von suessundselig auch diesmal wieder ein Rezept zum Backen und eins ohne Backen für euch – einfach und schnell gemacht: Schokopudding-Gräber und Blut-Käsekuchen.

Halloween

Schokopudding-Gräber

Zutaten:

  • 1 Packung (500 g) fertigen Schokoladenpudding aus dem Kühlregal
  • 1 Packung Oreo-Kekse
  • 1 Packung Marmor-Mürbeteigkekse
  • 1 Packung dunkle Zuckerschrift (z. B. von Dr. Oetker im Dreierpack Hell, Braun und Dunkelbraun)
  • Dessertgläser

Zubereitung:

  1. Schokoladenpudding in kleine Weckgläser oder andere Dessertgläser füllen. Mein Schokopudding war von Hemme Milch, da ich gern regionale Produkte unterstütze und er zudem noch sehr lecker ist und nicht so künstlich schmeckt. Oreo-Kekse von der inneren Vanilleschicht befreien (Abnehmer finden sich sicherlich. ;-) ) und anschließend in einen Gefrierbeutel geben. Mit einem Nudelholz oder, wie ich es immer mache, mit einem Fleischklopfer zerbröseln. Einige größere Stückchen sollten aber übrig bleiben, also vorsicht. Denn der Rand der Oreo-Kekse sieht so schön geriffelt aus — wie kleine Regenwürmer.
  2. Die Marmor-Mürbeteigkekse mit Zuckerschrift beschriften: RIP. Meine Kekse sind von Parlasca — wieder aus der Region. Nun die Keksbrösel auf den Pudding streuen und einen Keks als Grabstein hineinstecken. Wer mag, steckt noch ein Mini-Zuckerblümchen oder Grashalme in die „Erde“. In nur zehn Minuten sind die Schokopudding-Gräber fertig!

Wer mehr Zeit hat, kann natürlich auch den Pudding selbst kochen und auch die Marmor-Kekse und die Oreo-Kekse selbst backen.

Halloween8

Blut-Käsekuchen in Muffinform

Zutaten (für 8 Küchlein):

  • Dessertringe oder Nut Cups (beschichtete Cupcake-Förmchen á ca. 75 ml) oder ein Silikon-Muffinblech
  • 1 Packung Oreo-Cookies
  • 50 g Butter
  • 400 g Doppelrahmfrischkäse
  • 15 g Speisestärke
  • 2 Eier
  • 100 g Schlagsahne
  • rote Lebensmittelfarbe (z. B. von Wilton)

Zubereitung:

  1. Oreo-Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder mit einem Fleischklopfer zerbröseln. In einem kleinen Topf die Butter zerlassen und mit den Keksbröseln vermengen. Die Masse als Böden in die Formen — oder wie ich in Dessertringe — füllen und festdrücken. Praktisch ist hier ein Pastry-Pusher (Teigstampfer), es geht aber auch mit den Fingern bzw. dem Handrücken oder einem Esslöffel.
  2. Den Backofen vorheizen (Umluft 150°). Den Frischkäse mit dem Zucker und Stärke verrühren. Er nacheinander unterrühren. Sahne steif schlagen und schließlich vorsichtig unter die Frischkäsecreme geben. Die Masse mit roter Lebensmittelfarbe rot einfärben — ich schwöre auf die Paste von Wilton (gibt es in Hannover jetzt übrigens im umgezogenen Café Glücksmoment zu kaufen) und auf den Keksböden verteilen.
  3. Im heißen! Ofen 20 bis 22 Minuten backen. Während des Backens NICHT! öffnen, da der Teig eine Art Soufflé ist. Kommt kalte Luft dran — puff, und er fällt zusammen. Deshalb auch 45 Minuten im ausgeschaltenten Ofen ruhen lassen und vorher nicht die Tür öffnen. Der Bräunungsgrad der Oberfläche sagt euch, ob der Kuchen gut ist. Keine Sorge: Das passt schon. ;-) Die Förmchen dann einige Zeit kühl stellen. Der Kuchen ist nun zusammengesackt und kann vorsichtig aus der Form genommen werden. Mit dem Messer einfach vorsichtig am Dessertring entlang oder aus den Nut Cups oder der Silikonform lösen.

Einige habe ich in feuerfesten Glasförmchen gebacken. Die kann man dann so auf den Tisch stellen und wirken etwas edler. Denn das Rezept ist eigentlich im Original ein Red Velvet Cheesecake.

Blut-Käsekuchen in Muffinform

Ich hoffe, ihr seid jetzt vielseitig inspiriert und habt Lust auf gruselige Desserts und schaurig-schöne Snacks? Dann nix wie los! Wir freuen uns über euer Feedback und neue gruselige Gebäcke und Desserts!

Halloween

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.