Kitkat-Himbeer-Torte. Oder: Eine fruchtig-frische Geburtstagstorte

Schokolade und Himbeeren passen ganz wunderbar zusammen. Den Beweis haben wir schon aufgegessen, aber wir haben selbstverständlich wieder ein Foto gemacht.

Wir, das sind Tanja und ihre Geburtstagspartygäste. Ja, ich weiß, sie hat sich schon die Cookies gewünscht, aber was ist denn bitte ein Geburtstag ohne Überraschungskuchen?! Da Tanja ein Schoko-Junky ist, war die Kitkat-Himbeer-Torte der Renner! Der Schoko-Biskuit ist schön fluffig und die Creme durch den großen Anteil an Quark und pürierten Himbeeren leicht und frisch, sie harmoniert super mit dem leichten Geschmack nach Minze. Wer am Ende des Kuchenstücks ankommt, darf sich auf die Kitkat-Kugeln am Rand freuen, sie verleihen der ansonsten fluffig-cremigen Torte Biss.

KitKat-Himbeer-Torte

Und wieder konnte ich mich nicht ans Rezept halten. Ursprünglich war die Kitkat-Himbeer-Torte mal eine Biskuitrolle ohne Schoki. Hier nun aber mein Rezept.

Für den Teig:

  • 4 Eier
  • 125 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 40 g Kakaopulver
  • 40 g Speisestärke

Für den Belag:

  • 100 g Kitkat-Pop Chocs
  • 500 g Himbeeren
  • 3 EL Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 300 g Quark
  • 400 ml Sahne
  • 3 EL Vanillezucker
  • 6 Blatt Gelatinee
  • Frische Minze
  • Puderzucker zum Bestäuben

KitKat-Himbeer-Torte

Zubereitung der Kitkat-Himbeer-Torte:

1. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Dann den Biskuitteig vorbereiten. Tipps und Tricks findet ihr auch hier. Eier trennen, die Eiweiße steif schlagen, dabei 60 g Zucker einrieseln lassen. Eigelbe mit 65 g Zucker schaumig schlagen. Mehl mit Kakao und Stärke mischen und unter den Teig ziehen. Den Eischnee unterheben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform streichen.

Backzeit: Ca. 10-12 Minuten bei 220 Grad

2. Biskuit auf eine Kuchenplatte stürzen, Backpapier abziehen und auskühlen lassen.

3. Himbeeren waschen und 2/3 mit Puderzucker und Zitronensaft fein pürieren, mit dem Quark verrühren. An dieser Stelle würde ich das nächste Mal ein paar Minzblätter kleinhacken und unterrühren. Dann Sahne und Vanillezucker steif schlagen und unter die Himbeermasse heben.

4. Gelatine in einem Topf auf dem Herd auflösen. Kurz abkühlen und mit 2 bis 3 Löffeln Quarkmasse vermischen. Dann unter die restliche Quarkmasse rühren.

5. Einen Backring um den Biskuitboden legen und den äußeren Rand abwechselnd mit Himbeeren und Kitkat-Kugeln belegen. Dann die Creme hineingießen. Torte kühl stellen.

KitKat-Himbeer-Torte

6. Nach etwa 4 Stunden mit den restlichen Himbeeren, Minzblättern und Kitkat-Kugeln garnieren. Bis zum Verzehr erneut kühl stellen.

Tipp: Frische Himbeeren sind sehr teuer. Zum Pürieren könnt ihr daher auch Tiefkühlhimbeeren nehmen. Für die Deko sollten es dann aber frische sein.

KitKat-Himbeer-Torte

Lasst euch die Torte schmecken! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.