Das große Teig-ABC: Der Biskuitteig – Zutaten, Tipps und Rezepte

Erst vor Kurzem haben wir euch den Mürbeteig vorgestellt. Weiter geht es heute mit dem Biskuitboden. Dank der vielen Eier ist der Teig wunderbar fluffig und ideal für locker-leichte Biskuitrollen, weiche Obstböden und leckere Tortenböden. Biskuitteig braucht ein wenig Fürsorge und ist nicht ganz so unkompliziert wie Mürbeteig. Ich persönlich backe meistens nach Gefühl. Daher habe ich mich mal von meiner Mutter – Zuckerbäckerin mit langjähriger Erfahrung – beraten lassen. Mit ein paar Tricks ist es ganz einfach, den locker-leichten Teig herzustellen.

Biskuitteig

Grundrezept (für 1 Springform):

  • 3 Eier
  • 2 1/2 EL heißes Wasser
  • 85 g Zucker
  • 75 g Speisestärke
  • 75 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Zubereitung:

1. Eier trennen. Heißes Wasser mit dem Eigelb und dem Zucker fünf Minuten schaumig rühren.

2. Eiweiß steif schlagen und unterheben.

3. Speisestärke, Mehl und Backpulver sieben und mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben. Nur so lange, bis die Zutaten soeben zu einer Masse verrührt sind. Ansonsten wird der Teig trocken. Dann schnell in die Springform bzw. aufs Blech und in den Backofen.

Backzeit: 10 – 12 Minuten bei etwa 170 Grad

Tipps & Tricks: So gelingt der empfindliche Biskuitboden

  • Biskuitteig wird am lockersten, wenn man die Eier ein einer größeren Menge schlägt. Daher bietet es sich an, die doppelte Menge an Zutaten zu nehmen. Den zweiten Tortenboden könnt ihr einfrieren. Das ist übrigens problemlos möglich. Nach dem Auftauen merkt man keinen Unterschied.
  • Die Zutaten sollten zimmerwarm sein.
  • Biskuit ist schreckhaft, bei Zugluft fällt er schnell in sich zusammen. Den Backofen solltet ihr während des Backens daher unbedingt geschlossen halten.
  • Benötigt ihr den Biskuit für eine Biskuitrolle, dann nach dem Backen noch warm kurz einrollen. Sonst bricht der Teig später.
  • Ihr seid Schoki-Fans? Dann einfach 1 EL Kakao mit dem Schneebesen unterheben.
  • Biskuitteig und Mürbeteig lassen sich für Torten übrigens gut kombinieren: Eine schmale Mürbeteigplatte mit Marmelade bestreichen, Biskuitboden darauf legen und mit den restlichen Tortenzutaten belegen.

Tortenboden

Unsere Kuchen mit Biskuitteig

 Die Brüsseler Torte mit Beeren-Sahne

Brüsseler Torte

Die Pfirsich-Maracuja-Torte

Pfirsich-Maracuja-Torte

Der Bienenstich ohne Hefe

Bienenstich

11 Gedanken zu „Das große Teig-ABC: Der Biskuitteig – Zutaten, Tipps und Rezepte

  1. Pingback: Torten Rezepte Bienenstich – Mein Rezept

  2. Pingback: Rezepte Bienenstich Torte – Mein Rezept

  3. Pingback: Rezept Bienenstich Torte Paradiescreme – Mein Rezept

  4. Pingback: Rezept Bienenstich Ohne Hefe – Mein Rezept

  5. Pingback: Rezept Bienenstich Mit Pudding Ohne Hefe – Mein Rezept

  6. Pingback: Rezept Bienenstich Kuchen – Mein Rezept

  7. Pingback: Rezept Bienenstich Einfach – Mein Rezept

  8. Pingback: Rezept Bienenstich – Mein Rezept

  9. Pingback: Kuchen Rezepte Ohne Backen – Mein Rezept

  10. Pingback: Bienenstich Torte Rezept – Mein Rezept

  11. Pingback: Bienenstich Rezept Ohne Hefe Mit Pudding – Mein Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.