Marzipan-Stangen

Marzipan-Stangen – nussig und weich

Jaa, jetzt hat Marzipan es mir angetan. Zumindest, wenn es aus dem Ofen kommt. Hier gibt’s nämlich ganz zur Freude meines Mannes schon mein nächstes Rezept mit der süßen Leckerei: Marzipan-Stangen. Rucki, zucki ist dieses leckere Gebäck gebacken. Und damit ihr direkt loslegen könnt, gibt’s hier auch schon das Rezept!

Marzipan-Stangen

Gefunden habe ich das Rezept bei Mara auf lifeisfullofgoodies.com. Weil Marzipan schon so süß ist, habe ich den Zucker ein wenig reduziert.

Zutaten:

  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 1 Eiweiß
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Fläschchen Bittermandel-Aroma
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
Marzipanstangen

Zubereitung der Marzipan-Nuss-Stangen

  • Heize den Backofen auf 160 °C Umluft bzw. 180° C Ober- / Unterhitze vor.
  • Schneide das Marzipan in kleine Stücke und verknete es mit allen weiteren Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig.
  • Forme den Teig zu kleinen, daumendicken Rollen und unterteile sie in 3 bis 4 cm lange Stäbchen.
  • Lege die Stäbchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backe sie ca. 12 – 14 Minuten. Die Stäbchen sollten nicht zu dunkel werden, damit die Konsistenz am Ende noch schön weich ist – so wie es für Marzipan genau richtig ist.
  • Hacke die Kuvertüre in kleine Stücke und schmelze sie im Wasserbad. Tauche die Stäbchen – sobald sie abgekühlt sind – ca. zur Hälfte in die zähflüssige Schokolade. Lasse sie zum Beispiel auf Backpapier trocknen.
Plätzchenteller mit Marzipan-Stangen

Ich hoffe, diese Marzipan-Stangen versüßen euch die diesjährige besondere Adventszeit so sehr wie uns. :) Habt trotz aller Einschränkungen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit! Und bleibt gesund.

Eure Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.