Kalte Himbeer-Amicelli-Torte: Fruchtige Joghurtcreme trifft Knusperwaffelröllchen

Neue Küche — neues Tortenglück! Diese leckere Kreation stammt allerdings noch aus meiner alten Küche ohne funktionsfähigen Backofen. Ihr ahnt es, ein kaltes Törtchen ohne Backen. Herrlich frisch mit einem Herzen aus Joghurt, Götterspeise, Himbeeren und Brombeeren. Das Besondere: Boden und Rand sind aus knusprigen, cremig gefüllten Amicelli, die für die besondere Haselnuss-Schoko-Note sorgen. Den fruchtigen Kern schützt ein Mantel aus Sahne. Die Himbeer-Amicelli-Torte – frisch, fruchtig, cremig mit süßem Schoko-Haselnuss-Keks-Crunch: Diese Kombi macht einfach selig!

Himbeer-Amicelli-Torte

Zutaten:

  • 75 g Butter
  • 100 g Löffelbiskuits
  • 2 Pck. Amicelli
  • 2 Pck. Götterspeise
  • 500 g Naturjoghurt
  • 3 EL Zitronensaft
  • 200 g Zucker
  • 125 g Himbeeren
  • 125 g Brombeeren
  • 600 ml Sahne

Zubereitung:

1. Joghurt aus dem Kühlschrank nehmen, damit er Zimmertemperatur annimmt. So kann man ihn später besser, also ohne Klümpchen, mit der Götterspeise verrühren.

Zunächst für den Tortenboden Butter schmelzen. Löffelbiskuits mit 13 Amicelli zerstoßen und mit der geschmolzenen lauwarmen Butter vermengen. Entweder einen Springformboden mit Öl bepinseln und den Tortenboden darauf stellen oder aber gleich die Tortenplatte und einen Tortenring verwenden. Keksmasse einfüllen und als Kuchenboden andrücken. In den Kühlschrank stellen.

2. Götterspeise mit 250 ml Wasser anrühren und 10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit Joghurt mit Zitronensaft verrühren. Anschließend Zucker mit Götterspeise unter Rühren erhitzen (NICHT kochen). Der Zucker muss sich vollständig auflösen. Die Götterspeise etwas abkühlen lassen. 200 ml Sahne steif schlagen. Danach 3 bis 4 Esslöffel des Joghurts in die Götterspeise rühren, dann die Götterspeise komplett mit dem Joghurt mischen. Sobald die Joghurt-Götterspeise-Masse anfängt zu gelieren, zunächst die geschlagene Sahne, dann Himbeeren (einige für die Dekoration zur Seite stellen) und Brombeeren vorsichtig unterheben. Die Füllung auf den Tortenboden streichen und für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

3. Die restliche Sahne steif schlagen. Anschließend die übrigen Amicelli halbieren. Torte aus dem Kühlschrank nehmen und mit 2/3 der geschlagenen Sahne bestreichen. Restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Den Rand der Torte abwechselnd mit Sahnestreifen und Amicelli verzieren. Mit den restlichen Himbeeren und der übrigen Sahne (diesmal Spritzbeutel mit Sterntülle) die Torte obenauf dekorieren. Wer mag, setzt noch Blättchen von Zitronenmelisse darauf.

 

Himbeer-Amicelli-Torte

 

Die Himbeer-Amicelli-Torte — fruchtig frisch und ohne Backen. Ideal für den Sommer, wenn der Backofen bzw. die Wohnung kalt bleiben soll. Wer keine Schlagsahne mag oder gewittriges Anti-Schlagsahne-Wetter einem mal wieder einen Strich durch die Rechnung macht und die Sahne einfach nicht steif werden will, der kann, zumindest bei der Dekoration, darauf verzichten. Mit Kirschen und Götterspeise mit Kirschgeschmack kann ich mir die kalte Torte übrigens auch sehr gut vorstellen.

Ein weiteres Himbeer-Tortenrezept mit Crunch hat Anja ausprobiert, aber mit gebackenem Schokoboden und Kitkats. Meine Geburtstagstorte war sooo lecker! @Anja: Danke nochmal!

Wie sind eure Erfahrungen mit kalten Torten bzw. Kuchen ohne Backen? Was ist euer süß und seliges Sommer-Highlight?

Himbeer-Amicelli-Torte

Ein Gedanke zu „Kalte Himbeer-Amicelli-Torte: Fruchtige Joghurtcreme trifft Knusperwaffelröllchen

  1. Die Torte sieht sooo lecker aus, deshalb wollte ich sie als Geburtstagskuchen für unsere Nachbarin „backen“. Das Drama fing damit an, dass man in Australien offenbar keine Amicelli bekommt. Als ich einen mäßig guten Ersatz gefunden und auch rausgefunden habe, was Götterspeise ist, dann das Drama: Der Kuchen wurde nicht fest! Ich hab ihn morgens gemacht und wollte ihn abends um 8 verschenken. Wenn man den Kuchen einen Tag vorher macht ist man auf jeden Fall auf der sichereren Seite und kann am nächsten Morgen notfalls noch schnell eine Alternative backen. Ich hab den Kuchen dann in der Form gelassen und mit Himbeeren und Maltesers dekoriert. Es war zwar eher eine Art Quarkspeise von der Konsistenz her, aber alle Gäste waren völlig begeistert vom Geschmack :D Also danke für das leckere Rezept ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.