Man könnte einfach mal (nichts) tun … – Rezension und Buchverlosung

Man könnte einfach mal (nichts) tun ...

Man könnte einfach mal (nichts) tun … – da stimme ich sofort zu! Aber was mag in einem Buch mit genau dem Titel stecken? Die Antwort: wunderbare kleine DIY-Projekte. Genau das Richtige für die Adventszeit. Neben Plätzchen backen gehört für mich auch Basteln in diese Zeit. Schließlich wollen die selbstgebackenden Schätze ja auch schön verpackt werden, um sie an die Lieben zu verschenken. Tja, mit dem Nichtstun ist da immer so eine Sache. Kennt ihr das auch? Man nimmt sich endlich mal nichts vor und dann – eigentlich könnte ich mal dieses neue Rezept ausprobieren, außerdem wollte ich endlich meine Lichterkette fertig machen, ein Geschenk für eine Freundin brauche ich auch noch und was mache ich eigentlich mit meinem Balkon im Winter. Und schon sprudeln wieder die Ideen und aus „Man könnte einfach mal nichts tun …“ wird ein kreativer, ausgefüllter Sonntag.

Man könnte einfach mal (nichts) tun ...

So habe ich mich auch gleich von einer Idee aus dem Buch von Wiebke Krabbe inspirieren lassen und mich an die „Einladung zum Körner-Menü“ gemacht. Mal keine Kekse für die lieben Kollegen ;-) Stattdessen selbstgemachtes Futter für die Piepmätze auf dem Balkon.

Selbstgemachtes Vogelfutter: Meisenknödel in der Tasse

 

Dafür habe ich eingekauft:

  • 1 Tüte Vogelfutter für Wildvögel
  • 1 Päckchen Rosinen
  • 1 Packung Pflanzenfett
  • 2 Tassen aus Glas
  • 2 Stangen (Holz, Kunststoff)
  • Bäckergarn

Man könnte einfach mal (nichts) tun ...

Als Erstes habe ich das Fett erwärmt bis es flüssig wird. Das Vogelfutter habe ich mit einigen Rosinen gemischt und in die Tassen gefüllt. Nun habe ich die Tassen mit dem flüssigen Pflanzenfett bis zum Rand gefüllt und je eine Stange als Landemöglichkeit für die Vögel hineingesteckt. Danach ging es für die selbstgemachten Meisenknödel ab in den Kühlschrank zum Aushärten.  Für die Stangen könnt ihr Holz oder Kunststoff verwenden. Vielleicht habt ihr noch welche für Cake Pops übrig? Ich habe einen meiner kaputten Pfeile vom Bogenschießen recycelt :-) Dann nur noch das Bäckergarn an die Henkel der Tassen binden und aufhängen. Und schon können die ersten Meisen, Spatzen und Finken kommen. Da hat mein Karlchen wieder etwas zu beobachten!

Man-könnte-einfach-mal-nichts-tun-Vogelfutter4

Das Buch „Man könnte einfach mal (nichts) tun …“ aus dem Christophorus Verlag** enthält noch viele weitere schöne DIY-Ideen, gegliedert nach den Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Besonders gut gefällt mir auch die schöne Gestaltung, eine Mischung aus Zeichnungen und Fotos und verschiedenen Schriftarten. Das dicke Papier und die matte Optik (also keine Hochglanz-Bilder) gefallen mir sehr gut. Das Buch steckt voller Tipps und kleinen einfachen Rezepten und Anleitungen und zudem schönen Postkarten zum Heraustrennen.Wer also noch auf der suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk ist, der findet hier garantiert Inspirationen.

Man-könnte-einfach-mal-nichts-tun-Vogelfutter3

Und da heute Nikolaus ist stecke ich für euch dieses wunderbare Buch in unseren suessundseligen Stiefel! Um „Man könnte einfach mal (nichts) tun …“ zu gewinnen, müsst ihr einfach bis Ende kommenden Sonntag (13.12.) unter diesem Beitrag die Frage beantworten: Was habt ihr dieses Jahr schon Besonderes gebastelt bzw. was für ein DIY-Projekt habt ihr euch für 2016 vorgenommen?

Man könnte einfach mal (nichts) tun ...

 

 

Teilnahmebedingungen: 

Teilnahmezeitraum: 6. Dezember 2015 bis zum 13. Dezember 2015 um 23:59 Uhr.

  • Die oben genannte Frage muss beantwortet werden (inkl. gültiger E-Mail-Adresse), anonym verfasste Kommentare können nicht gewertet werden.
  • Mitmachen darf jeder aus Deutschland/Österreich/Schweiz und 18 Jahre alt ist. Minderjährige benötigen die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
  • Das Gewinnspiel endet am 13. Dezember 2015 um 23:59 Uhr.
  • Der Gewinner wird von mir per Los gezogen und per E-Mail kontaktiert.
  • Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Erhobene Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels genutzt. Nach Ablauf des Gewinnspiels werden alle gemachten Angaben gelöscht.
  • Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit anderen Social-Media-Kanälen wie Facebook, Instagram, Pinterest oder Google+.
  • Der Gewinner muss sich nach Bekanntgabe und Kontaktierung per Mail innerhalb von 5 Tagen gemeldet haben, sollte dies nicht der Fall sein wird neu gelost.

** Werbung: Der Gewinn wurde mir für das Gewinnspiel kostenlos vom Christophorus Verlag zur Verfügung gestellt.

7 Gedanken zu „Man könnte einfach mal (nichts) tun … – Rezension und Buchverlosung

  1. Ich nähe gerade Kosmetiktäschchen und Leseknochen als Weihnachtsgeschenke für meine Freunde und im nächsten Jahr werde ich mich an eine Patchworkdecke von sassafras-lane-designs wagen, wenn die Anleitung aus den USA denn endlich geliefert wird.

  2. Die letzten DIY Projekte bei mir waren Adventskalender basteln und die Karten für die Weihnachtspost gestalten, als nächstes werden Socken gestrickt, die sich eine Freundin gewünscht hat und dann werde ich mal schauen, was 2016 an Ideen bringt.
    Eine schöne & kreative Adventszeit!

  3. Ich hab mich im Laufe des Jahres vor allem auf Klorollen-Tiere spezialisiert (Basteln mit Kleinkind halt ;-) ), ansonsten ein paar Leseknochen genäht, aber vor allem viel zu viel gearbeitet, so dass wenig Zeit für DIY-Projekte blieb. Jetzt ist höchste Zeit das zu ändern: mit selbstgebastelter Weihnachtsdeko, noch mehr Leseknochen, selbstgenähten Backhandschuhen für die Kinderküche und in den Weihnachtsferien will ich ein rollendes Kistenregal für die Küche bauen, damit endlich Ordnung in unser Altglas-Papiermüll-Chaos kommt. Und dann hoffe ich, dass es 2016 genau so weitergeht… :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.